Übungsdienst Stoppelfeldbrand

Feldbrand
Feldbrand
Rauchentwicklung beim Feldbrand
Löschen mir Feuerpatsche
Arbeiten mit Löschrucksack
Feldbrand

Am 18. August hatten wir die Möglichkeit bei einem befreundeten Landwirt einen kontrollierten Stoppelbrand zu simulieren. 

Ziel dieser Übung war das effektive Anwenden verschiedener Techniken - solche Einsatzszenarien bergen immer besondere Herausforderungen. 

Lange Wegstrecken für die Wasserversorgung, Windanfälligkeit und unwegsames Gelände sind nur einige der Schwierigkeiten, die dieses Gelände mit sich bringen. 

Durch unsere gute Ausstattung können wir auf ein vielfältiges Repertoire aus Werkzeugen zur Brandbekämpfung zurückgreifen, aber auch hier gilt es kreativ zu denken. Feuerpatschen kann man zur Not auch mit einer Schaufel ersetzen, die Kettensäge kann auch indirekt der Brandbekämpfung dienen  oder der Löschrucksack zum ersten Eindämmen der Flammen genutzt werden.  

Im Vorfeld wurden natürlich Vorkehrungen getroffen – ein Wundstreifen wurde einmal um das Feld eingearbeitet, Wassertanks befüllt und der vorherige Regen begünstigte das sichere Durchführen dieser Übung allemal, da die Waldbrandgefahr deutlich gesunken waren. 

Vielen Dank an den Landwirt – das war wirklich super!

Freiwillige Feuerwehr Winsen (Aller)

Stechinellistr. 4
29308 Winsen (Aller)